Der Erfurter Norden besitzt nicht den Charme der mittelalterlichen Innenstadt oder der Villen im Süden. Er ist alt, dreckig und bietet seinen Bewohnerinnen und Bewohnern nur wenige kulturelle Erlebnisse.

Vor allem Jugendliche haben lediglich die Wahl zwischen wenigen Jugendhäusern und der Fahrt in die Innenstadt. Das Stadtbild ist auch in Erfurt hauptsächlich durch Konsummöglichkeiten gekennzeichnet.

Die Saline 34 möchte Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Möglichkeit geben, neue Erfahrungen zu machen und selbst Verantwortung für ein Haus, ihr Haus, zu übernehmen.

Das Haus soll nicht nur bezahlbarer Nutzraum für junge Ideen und Projekte sein, sondern auch ein Anlaufpunkt im Viertel, eine Experimentierstation für jugendliche Beteiligung und ein offenes Wohnzimmer für alle.

Herzstück unseres Leuchtturms ist das offene Wohnzimmer im Erdgeschoss. Hier wird zusammengesessen und geschnackt. Hier finden kleine Konzerte und Lesungen statt und auch das ein oder andere Seminar hat hier schon getagt.

Doch hinter den Türen des Ladenlokals geht es weiter. Auf fast 1.000qm gibt es ein Tonstudio, eine Siebdruckwerkstatt, mehrere Ateliers, ein Fotostudio mit angeschlossener Dunkelkammer, sowie einen Seminarraum, der für gemeinnützige Vereine und Initiativen genutzt werden kann.

Wegweiser

Saline in Bewegtbild

Einblicke

Weitere Videos